Real.de öffnet sein neues Lager in Tschechien

27.11.2019

Über die Online-Plattform Real.de haben laut der Studie des Handelsforschungsinstituts 2018 fast 3 Millionen Kunden in Deutschland eingekauft. Das bedeutet einen Marktanteil in Höhe von fast 2 %. Bei Amazon waren es über 43,4 Mio. Kunden, was den größten Marktanteil darstellt.

Real Digital möchte jedoch weiter wachsen und dazu sollte auch das tschechische Lager bei Cheb dienen. Über diese Investition hat die tschechische Zeitung HN informiert.

Die Händler, die ihre Ware über das tschechische Lager zurück nach Deutschland versenden werden, müssen sich in Tschechien zur Umsatzsteuer registrieren lassen und ihre Umsatzsteuermeldungen monatlich abgeben.

Zu diesem Thema können Sie auf unseren Webseiten weitere Information finden oder sich einfach mit Ihren Fragen an uns wenden. Für die Händler über Amazon oder Real.de können wir spezielle Preisbedingungen anbieten.

Yourtaxes.cz - Ihr Steuerberater für E-Commerce in Tschechien

Sdílejte na
Das Finanzministerium will die USt-Registrierungspflicht ändern 2.12.2021

Das tschechische Finanzministerium will die Europäische Kommission um eine Erhöhung der MwSt.-Obergrenze von 1 auf 2 Mio. CZK ersuchen, was die Registrierungspflicht wesentlich ändern wird.

OSS und Amazon-Händler in Tschechien: Was ändert sich? 31.7.2021

Seit 1.7.2021 gelten neue Regeln für E-Commerce in der ganzen EU. Neu entfallen die pro EU-Staat individuell gültigen Lieferschwellen und die Händler können ihre Fernverkäufe mittels OSS in allen EU-Staaten erklären. Was bringt diese Änderung für Amazon-Händler, die zur tschechischen Umsatzsteuer registriert sind?

Webinar: E-Commerce in Tschechien 30.6.2021

E-Commerce in Tschechien boomt. In keinem anderen Land Europas ist der Anteil der Online-Shopper so stark angestiegen. Viele Unternehmen bauen ihr Online-Angebot aus oder professionalisieren ihre Online Shops. Was sind die umsatzsteuerlichen Konsequenzen? Wann die umsatzsteuerliche Registrierungspflicht besteht?

Zpět na články